Zeichen setzen

Marken für Briefe

Die Idee

Wie kein anderes Medium der Alltagsästhetik markieren Postwertzeichen den Wechsel der Zeitläufte. Zeichenverkehr – ein Wortspiel für die Gestaltung des Wandels wie für den Gestaltwandel.

Markenzeichen der Republik

Mit Sonderpostwertzeichen würdigt das Bundesministerium für Finanzen als offizieller Herausgeber der deutschen Briefmarken bemerkenswerte Themen und Ereignisse.

Zur Gestaltung werden Wettbewerbe unter ausgewählten Grafikern und Kommunikationsdesignern ausgeschrieben. Eine Jury sucht unter den eingereichten Entwürfen das Motiv aus, das die Deutsche Post vertreibt.

Zum 100jährigen Jubiläum der Deutschen Nationalbibliothek wird eine Institution geehrt, die neben Büchern auch alle anderen Schrift-, Bild- und Tonträger archiviert, die in Deutschland erscheinen.

Brückenbau


Das Motiv bietet einen symbolträchtigen Blickwinkel auf das Wesen des Buchs als Basis von Bildung und Wissen. In der Nahaufnahme lädt der biegsame Rücken dazu ein, unter dem Blätterwerk hindurchzuschauen. Gleichzeitig wirkt er wie eine Brücke: zwischen Autor und Leser oder auch – aus der Zeit der deutschen Teilung hat die Nationalbibliothek zwei Standorte behalten – zwischen Ost und West.

Entwurfsprogramm


Zu der Briefmarke gehören auch der Zehnerbogen, die Ersttagsstempel, der Ersttagsbrief … sowie die Preisverleihung. In einem Festakt zum 100. Geburtstag der Deutschen Nationalblibliothek wird die Herausgabe des Sonderpostwertzeichens in Frankfurt am Main zelebriert. 

Zehnerbogen


Zum Verkauf en bloc ist der Rahmen des Zehnerbogens mitzugestalten. Die farbigen Lineaturen verweisen auf das visuelle Identitätsprogramm der Deutschen Nationalblibliothek.

Ersttagsstempel


Die grafische Gestaltung der Stempel für die Erstausgabe verweist auf die Standorte der Deutschen Nationalbibliothek in Leipzig (Berlin) und Frankfurt am Main (Bonn).

Ersttagsblatt


Zur Premiere wird das Sonderpostwertzeichen mit den Ersttagsstempeln auf einer Urkunde vorgestellt, die über den Anlass der Herausgabe informiert.

Ersttagsbrief


Auf dem Ersttagsbrief wird das Sonderpostwertzeichen durch beide Ersttagsstempel entwertet. Eine Signatur des Autors ziert das Kuvert.

Nelly Sachs


Zum 125. Geburtstag der jüdischen Literaturnobelpreisträgerin scheint ein Porträt geboten. Aber mit welchem Lebensalter möchte man die im Deutschen Reich aufgewachsene Autorin in Erinnerung bringen? Und wäre es nicht wichtig, die Schriftstellerin mit einem Zitat zu würdigen? Die Jury setzt den wortlosen Entwurf auf den zweiten Platz.

Welthungerhilfe


Das 50jährige Bestehen der Deutschen Welthungerhilfe ist eigentlich ja kein Grund zum Feiern. Warum das Massenmedium der Briefmarke also nicht nutzen, um das Unrecht anzuprangern? Und gegen Aufruf gegen Armut und Not zu protestieren?

Friede von Hubertusburg


Zum 250. Jahrestag des Friedens von Hubertusburg ist das Schloss ins Zentrum des Entwurfs zu stellen. Die Entwürfe basieren auf den ätherischen Aufnahmen des Fotografen Thilo Schroth.