The Soul of Sailing

Das Team Shosholoza im America´s Cup

Die Idee

Ihre Konkurrenz kommt aus der Welt von High Tech und Glamour. Gegen das große Geld setzt die erste afrikanische Yacht im America´s Cup auf großes Gefühl. Daher das Motto von Team Shosholoza: The Soul of Sailing.

High Feel vs. High Tech

Der America´s Cup ist die älteste Sporttrophäe der Welt. 2007 nimmt zum ersten Mal ein afrikanisches Team teil. Der Royal Cape Yacht Club of Cape Town stellt das Team und die Yacht, mit der man in See sticht: Shosholoza.

Millionenschweren Aufwand stecken die Favoriten Alinghi, BMW/Oracle oder das Prada-Boot Luna Rossa in die sportliche Hardware. Nur ein Bruchteil des Budgets steht der südafrikanischen Equipe zur Verfügung. 

Sensationell segelt der Debütant dennoch auf den siebten Rang. Und im Wettbewerb der Kommunikation kommt die Website sogar unter die Top Five. Ein Press Room, ein Fan Blog und ein Newsletter komplettieren die digitale Medienpalette.

Branding the Passion


Während der Spitzensegelsport zum kommerziellen Schauplatz von technologischer Aufrüstung und zum Spielzeug vermögender Snobs geworden ist, geht Captain Sarno einen anderen Weg: back to the roots. Daher das kongeniale Motto für sein Team Shosholoza: The Soul of Sailing.

The Art of Navigation


Die Gliederung der Website bildet die Basis der Navigation: Wind = YACHT, Water = RACE, Fire = TEAM, Earth = ORIGIN. Die Navigation folgt der Quadratur des Zirkels. Wie eine Windrose nimmt das Menü an allen vier Ecken des Bildschirms Maß.

The Hymn of a Nation


Nichts bringt den Stolz der Rainbow Nation besser zum Ausdruck als der berühmte Mineworker-Song. Eine unbekannte Schöne trägt die heimliche Hymne Südafrikas auf der Shosholoza Homebase im Yachthafen von Valencia spontan vor.